Die Insel

 Wangeroog,


Die Insel Wangerooge wurde ursprünglich im jahre 1927 als Wangeroog bezeichnet.

Sie gehört als einzige Insel zum Land Oldenburg und ist die östlichste der 7 ostfriesischen Inseln.

Die Insel wanderte im Laufe der Jahrhunderte immer weiter nach Osten. Denn sie wurde immer und immer wieder von starken Sturmfluten heimgesucht. Erst der Aufbau von Uferbefestigungen wie Strandmauern, Stracken und Wellenbrecher Ende des 19. Jahrhunderts stoppte diese Entwicklung und die Gefahr, dass die Insel Wangerooge irgendwann komplett von den Naturereignissen eingenommen wird.

Die Insulaner suchten während der Sturmfluten nach Schutz, welchen Sie nun im Jahre 1601 erhielten.Der Bau eines 40 Meter hohen Wehr- und Signalturm startete im Jahre 1957 und wurde im Jahre 1601 fertiggestellt. Schule, Kirche, Gefängnis und Laggerraum für Strandgut fanden in diesem Gebäute Unterkunft. Ebenfalls konnten die Insulaner und ihre Tiere während der Fluten in dieses Gebäute fliehen und Schutz suchen.

Heute erwarten Sie vom Frühjahr bis zum Herbst verschiedenartige Veranstaltungen,  wie Osterfeuer und das Maibaumfest, sowie Beachvolleyball-, Tennis- und Schachturniere.

Naturereignisse und Beschaulichkeit erfreuen die Naturliebhaber im Winter.

Was sie genau erwartet können Sie unter folgendem Link nachsehen-> Freizeitaktivitäten